Voll- und Teilprothesen

Abnehmbare Arbeiten (mit oder ohne Geschieben)

Obwohl festsitzende Zahnersätze, wie Kronen und Brücken, sicherlich mehr punkten bezüglich Tragkomfort, haben herausnehmbarer Zahnersätze wie Voll- und Teilprothesen einige unscheinbare Vorteile gegenüber den festsitzende Zahnersätzen.
Ein Vorteil ist die Ergänzbarkeit oder Reparierbarkeit, wenn es notwendig wird. Eine festzementierte Krone oder Brücke kann nicht, ohne sie zu beschädigen, aus dem Munde entfernt werden für Reparaturen, wie z. B. bei wegen einer Porzellanfraktur. Eine Prothese hingegen, kann einfach herausgenommen werden und repariert  werden.
Ein zweiter Vorteil von wegnehmbaren Zahnersätzen gegenüber festsitzenden Zahnersätzen ist die Einfachheit des Unterhalts und der Reinigung. Es ist natürlich weniger schwierig eine Prothese ausserhalb des Mundes mit der Prothesenbürste zu reinigen, als mit spezieller Zahnseide und speziellen Bürsten die Zwischenräume sauber zu halten.

 

Vollprothese

Heute ist die Vollprothese eigentlich die Ausnahme. Man versucht eher die Zähne zu behalten als früher. Zudem, im Zeitalter von Implantaten, wollen immer mehr Menschen ein unbeschwertes, natürliches Beissen bis ins hohe Alter behalten.
Trotz dem Nachteil von eingeschränktem Abbeissen, Geschmacksverlustes (bei Oberkieferprothesen Gaumendeckung), eventuellen Druckstellen und nötige Unterkieferfüllungen, kommen immer noch Patienten mit einer Vollprothese zurecht.
Der Patient muss sich bewusst werden, dass er das "Essen" neu lernen muss. Die Mahlbewegungen werden eher zu einem Hackbiss. Oberkieferprothesen halten mittels eines Vakuums im Gaumen fest. Eine gutangepasste Oberkieferprothese braucht keine Haftcrèmes mehr. Die Unterkiefervollprothese hingegen kann nicht durch ein Vakuum gehalten werden, da die Zunge im Wege ist und sie muss beweglich bleiben.
Die Unterkieferprothese hält durch die optimale Anpassung an den Kieferbau. Der Muskeltonus des Patienten lernt mit der Zeit die Prothese zu stabilisieren. Das kann z. B. mit Einsatz der Wangen- Zungenmuskulatur geschehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok